logo KF vogel quer subline

  • Start
  • Sendung nachhören
  • Unterstützen
Newsletter Anmeldung

Bitte lösen Sie hier eine Patenschaft.

Flg.16: Feld, Wald und Viren

Der Kulturhistoriker Kenneth Anders (neues Buch: „Wenn wir in Frieden leben wollen: Texte aus der Coronazeit“, Aufland Verlag, 126 Seiten) spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über Bauernweisheit und Städterdummheit, über landwirtschaftliche Technologie und Landschaft als Erkenntnisquelle sowie über Ackerbau, Viehzucht und Forstpflege als oft mißverstandene, oft idealisierte, aber höchst wahrhaftige Lebensform.

Kommentare
ritoboc
Wir haben eine gute dreiviertel Stunde allerhand Interessantes gehört über enorme Belastungen in der Landwirtschaft, Einkünfte und dergleichen. Leider kam zum Thema Subventionen dieses Wirtschaftsbereiches nichts. Wobei doch gerade hier vom Steuerzahler enorme Beträge geleistet werden, allein für Deutschland im Jahre 2021 6,7 Milliarden Euro, EU-weit 2019 fast 54 Mrd. Jeder weiß, wie innovationshemmend und schädlich sich Dauersubventionen auswirken. Aber diese Unterstützungen im Agrarbereich sind anscheinend gottgewollt, denn niemand wagt, sie infrage zu stellen.
Gedaunlockter
Sehr aufschlussreich - vielen Dank.

Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.